Samstag, 1. April 2023, 20.30 Uhr

SEN-Trio: «Bruchlandung»

Warum kann der Mensch nicht fliegen? Warum fliegen wir, wenn wir dann doch mal fliegen, immer auf die Nase? Warum müssen wir so tief stürzen, wenn wir zu hoch geflogen sind? Verfolgen Sie mit, wie die Schweiz kurz nach dem Ende des 2. Weltkriegs mit einer Heldentat weltweites Aufsehen erregte und ein neues Kapitel in der Geschichte der Luftfahrt aufschlug.

Das SEN-Trio illustriert die unglaubliche Geschichte einer Bruchlandung in den Alpen mit musikalisch breiter Palette: vom Schweizer Volkslied über amerikanische Evergreens bis hin zu eigenen Kompositionen und Texten. Geistreich und spritzig, verspielt und klangvoll. Dabei immer unterhaltsam und genüsslich – eine echte SEN-Trio Präsentation.

Hochdeutsch | Bühne-Bar ab 19.30 Uhr | Eintritt 38.–


Freitag, 28. April 2023, 20.30 Uhr

Les Papillons: «SUPERNOVA»

Les Papillons lassen sich in kein Genre pressen. Ihre Programme sind weder Comedy noch Liederabend, weder Kabarett noch Kammer-Konzert, vor allem aber eine sowohl musikalisch wie optisch fesselnde Performance, die unglaub- lich viel Spass und fast immer glücklich macht. Mit ihren Konzerten, in welchen sie in allen Ohren eingebrannte Zitate aus rund hundert Musikstücken zusam- menbringen, sind Les Papillons einzigartig. Sie erzählen mit ihren wilden Collagen Geschichten, überraschen immer wieder mit ungeahnten Wendungen und entführen das Publikum in ihren musikalischen Kosmos.

Die zwei mehrfach ausgezeichneten Musiker vereinen mit atemberaubender Virtuosität und Verspieltheit die Welten von Pop und Klassik. Nun präsentieren sie nach zwanzig Jahren gemeinsamer Bühnengeschichte ihr Jubiläumspro- gramm «Supernova» – ein neues Lichtgestirn am Firmament der Konzertbühnen.

Mundart | Bühne-Bar ab 19.30 Uhr | Eintritt 38.–


Freitag, 12. Mai 2023, 20.30 Uhr

Schertenlaib & Jegerlehner: «angesagt»

Leinen los. Es ist so weit. Dringende Weltmusik, Dialoge und beats for free. Was liegen geblieben ist, wird neu und schön und laut. Schertenlaib und Jegerlehner fassen auch in ihrem 5. Programm die Welt zusammen und vertreiben die Zeit. Fragen über die Unzulänglichkeiten des irdischen Seins führen zu wind- schiefen Dialogen. Aktuelle Texte treffen auf die vielen Lieder, die sie spielten. Die Lieder werden gedreht, gewendet und poliert, bis sie als ihre eigene Cover- version neu glänzen. Hits covern? Nein. Vom Song über das Cover zum Hit. Die heilige Dreifaltigkeit des Showbusiness. So geht das neue Covern. So soll es sein. Halleluja.

Schertenlaib & Jegerlehner, Gewinner des «Salzburger Stier» und des Schweizer Kabarett-Preises «Cornichon» sind zu alt zum Blühen, zu jung zum Mähen. Aber sie gehen noch weit, sie haben noch Zeit. Komisch, schräg und sehr musikalisch.

Mundart | Bühne-Bar ab 19.30 Uhr | Eintritt 38.–


TRYOUT-SHOW – AUSGEBUCHT

Donnerstag, 25. Mai 2023, 20.30 Uhr

Mona Vetsch & Tom Gisler: «Im mittleren Alter»

Ein Survival-Guide für Betroffene und alle anderen auch. Im mittleren Alter eine neue Herausforderung suchen, wer kennt’s nicht? Mona Vetsch und Tom Gisler wagen sich aus den wohltemperierten Fernseh- und Radiostudios hinaus in die freie Wildbahn, auf die Bühne. In ihrem ersten (und vielleicht auch letzten) Programm sezieren die beiden diesen dramatischen Lebensabschnitt. Eine Multiple-Choice-Quiz-Talk-Show mit Publikum und Gästen. Das mittlere Alter ist das Death Valley des Lebens. Sagt die Glücksforschung. Nicht mehr sexy, noch nicht senil: Mona Vetsch und Tom Gisler bringen die Sorgen, Nöte und Freuden ihrer Generation X ungeschminkt auf die Bühne. Ein wilder Mix aus Alltagsbe- obachtungen, wissenschaftlichen Fakten und Power-Point-Präsentationen from hell. Mit Klamauk, Tiefgang und einer guten Portion Selbstironie.

Mundart | Bühne-Bar ab 19.30 Uhr | Eintritt 25.–


...und an jedem Bühnenabend, im benachbarten Wirtshaus zur Heimat, ab 17.30 Uhr:

«Theater-Special»: 2- oder 3-Gänge-Auswahl-Menu 55.–/70.– pro Person

Platzreservationen können direkt im Ticketformular gemacht werden.

Werden Sie Bühne-Genossenschafter/in!

Die 2014 gegründete «Genossenschaft Bühne Heimat Ehrendingen» hat den Teil der Liegenschaft, in der sich die Bühne seit 2009 befindet, gekauft und damit den Fortbestand des Kleinkunstbetriebs gesichert. Die ersten erfolgten Umbauten konnten die Qualität des Kleinkunstgenusses in der Bühne Heimat bereits wesentlich steigern. Allerdings stehen weitere dringliche Investitionen an – werden Sie darum «MitinhaberIn» einer Kleinskunstbühne!

Alle weiteren Infos finden Sie auf unserer Website www.gnossi-heimat.ch